Lutz Köhler
Vorsitzender & Fraktionsvorsitzender der CDU Weiterstadt, Kreistagsfraktionsvors.
Liebe Besucherin, lieber Besucher,

wir freuen uns, dass Sie die Hompage der Weiterstädter CDU besuchen.

Wir möchten Sie besonders auf unsere neue CDU-Zeitung "Weiterstadt im Blick" aufmerksam machen. Unser Ziel ist es, Sie künftig direkt und umfassend über unsere CDU-Positionen zu informieren. Sollten Sie diese nicht mit dem Wochenkurier verteilt bekommen haben, können Sie sie hier gerne nachlesen. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen.

Sie finden hier Informationen rund um die Arbeit der Weiterstädter Union und die Personen die sich hier vor Ort für christdemokratische Politik einsetzen. Wir verstehen unsere Politik als Arbeit für und mit den Bürgerinnen und Bürgern dieser Stadt.

Falls Sie Anregungen, Beschwerden oder Interesse daran haben, bei uns mitzuwirken, sind Sie herzlich eingeladen, sich mit mir in Verbindung zu setzen. Gern können Sie an einer unserer nächsten Sitzungen teilnehmen, um uns und unsere Arbeit näher kennen zu lernen. Politik lebt schließlich vom mitmachen.


Ihr
Lutz Köhler
 



 
28.09.2016
„Mit dem heutigen Abstimmungsergebnis des Haushaltsausschusses ist es uns gelungen, die EU-Finanzierung von Verteidigungsforschung im Haushalt 2017 auf den Weg zu bringen.  EU-Verteidigungsforschung ist ein wesentlicher Bestandteil der Europäischen Verteidigungsunion, die von der EVP-Fraktion und einer wachsenden Anzahl von Mitgliedstaaten gefordert wird. EU finanzierte Verteidigungsforschung stellt die Kooperation an den Beginn zukünftiger Rüstungsprogramme und unterstützt die Mitgliedstaaten darin, unsere Streitkräfte für EU-, NATO- oder VN-Operationen fit zu machen.

20.09.2016
Für den CDU-Bundesvorstand hat der Landesvorstand der CDU Hessen in seiner Sitzung am vergangenen Freitag ihren Landesvorsitzenden, Ministerpräsident Volker Bouffier, als Stellvertretenden Bundesvorsitzenden nominiert. „Ministerpräsident Volker Bouffier soll auch in Zukunft Hessens starke Stimme in Berlin sein. Dass er dafür der Richtige ist, hat er in den vergangenen sechs Jahren bewiesen. Gerade in dieser Zeit ist Volker Bouffier ein wichtiger Impulsgeber bundesdeutscher Christdemokratie. Er steht wie kein Anderer für die Interessen der Länder und Kommunen sowie das Zusammenführen über die Grenzen der politischen Lager hinaus“, erklärte der Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz.

17.09.2016
Die CDU-Landesfachausschüsse haben sich zu ihrer konstituierenden Sitzung im Kommunikations- und Trainingscenter in Königstein getroffen. Nach der Begrüßung und Einführung durch unseren Landesvorsitzenden, Ministerpräsident Volker Bouffier und den Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz, fanden alle Sitzungen der 15 Landesfachausschüsse parallel statt. „Wir wollen die Sacharbeit der CDU breit in die Gesellschaft tragen. Als CDU Hessen sind wir die lebensnahe und moderne Volkspartei mit klarem Wertekompass, die die Menschen mitnimmt und einbindet. Deshalb haben wir die Einladung zur konstituierenden Sitzung der Landefachausschüsse auch an alle Mitglieder der Partei versendet. Jeder soll die Möglichkeit haben, sich konstruktiv in die Landespolitik der CDU Hessen einzubringen“, sagte der Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz.

17.09.2016
Auf ihrer gemeinsamen Kreisvorstandssitzung am heutigen Samstag in Darmstadt nominierten die Darmstädter und Darmstadt-Dieburger Christdemokraten einstimmig die Mühltaler Bürgermeisterin Dr. Astrid Mannes als Direktkandidatin für den Wahlkreis 186 (Darmstadt) für die nächste Bundestagswahl im Herbst 2017. „Astrid Mannes ist seit 2007 eine erfolgreiche und bürgernahe Bürgermeisterin von Mühltal und engagiert sich seit 2011 auch im Kreistag des Landkreises Darmstadt-Dieburg. Sie ist vielen Menschen bekannt, geht auf diese zu und sucht immer eine gute Lösung“, so der Kreisvorsitzende der CDU Darmstadt-Dieburg, Gottfried Milde.

15.09.2016
Michael Gahler, sicherheitspolitischer Sprecher der EVP-Fraktion, blickt voll Hoffnung auf das morgige informelle Treffen des Europäischen Rates in Bratislava:

14.09.2016

„Das Gaststättengewerbe in Hessen ist bunt und vielfältig: Über 13.000 gemeldete Unternehmen beschäftigen etwa 94.600 Menschen. Der von ihnen erwirtschaftete Umsatz liegt bei rund 3,2 Milliarden Euro. Hessen hat auch mit Blick auf diese wirtschaftliche Bedeutung 2012 den neuen Spielraum durch die Föderalismusreform genutzt und ein eigenes Hessisches Gaststättengesetz erlassen. Die mit diesem neuen Gesetz insbesondere in den Städten und Gemeinden gesammelten Erfahrungen fließen nun in die anstehende Überarbeitung des Gesetzes ein. Damit gewährleisten wir, dass die Regelungen auf der Höhe der Zeit bleiben. So sind immer häufiger insbesondere in der Kleingastronomie keine Sanitäranlagen mehr vorhanden, da Betreiber Geld sparen wollen. Die Last tragen jedoch dann die Anwohner beziehungsweise deren Kommunen. Mit der Neuregelung wird eine Pflicht für die Bereitstellung einer ausreichenden Zahl von Gästesanitäranlagen in Gaststätten mit Ausschank alkoholischer Getränke festgelegt.“ Mit diesen Worten skizzierte heute in Wiesbaden die zuständige Sprecherin der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag und Mitglied im Wirtschaftsausschuss des Landtages, Karin Wolff, einen der Kernpunkte des überarbeiteten Hessischen Gaststättengesetzes, das heute durch die Landesregierung in den Landtag eingebracht wurde (Drs. 19/3739). Bereits existierende Gaststätten hätten jedoch einen bauordnungsrechtlichen Bestandsschutz.

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU-Stadtverband Weiterstadt  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.37 sec. | 26875 Besucher