Archiv
20.01.2017, 17:00 Uhr
CDU Weiterstadt trauert um langjährigen Ersten Stadtrat Gerhard Zeller – „Mit Gerhard Zeller verlieren wir einen guten Freund und eine starke Persönlichkeit.“
„Mit Gerhard Zeller verlieren wir nicht nur einen Parteifreund, sondern vor allem einen guten Freund, dem die Stadt Weiterstadt und die CDU in Weiterstadt viel zu verdanken haben. Unsere Gedanken sind nun bei seiner lieben Ehefrau und seiner Familie“, so der Vorsitzende der Weiterstädter CDU, Lutz Köhler.
Gerhard Zeller war seit 1975 Mitglied der CDU. Sein politisches Engagement begann in seinem Heimatstadtteil Gräfenhausen im dortigen CDU-Ortsverband, welchem er auch noch zuletzt als Vorsitzender diente. Im Jahr 1979 wurde er Mitglied der Gemeindevertretung. Seit dieser Zeit gehörte er auch ununterbrochen dem Vorstand des CDU-Stadtverbandes Weiterstadt u. a. als stellvertretender Vorsitzender an.

Von 1992 bis 1993 übte er die Position des Vorsitzenden der Gemeindevertretung aus. Seit der Kommunalwahl im Jahre 1993 gehörte Gerhard Zeller dem Magistrat bis zum Jahr 2016 an. Bei der ersten Bürgermeisterdirektwahl im Jahr 1995 kandidierte Gerhard Zeller für die CDU um die Position des Rathauschefs. Nach der von Peter Rohrbach gewonnen Bürgermeisterwahl standen die Zeichen auf Wechsel in Weiterstadt und nach der Kommunalwahl im Jahr 1997 gab es eine Mehrheit von CDU und ALW in der Stadtverordnetenversammlung. Gerhard Zeller wurde Erster Stadtrat von Weiterstadt und damit Vertreter des Bürgermeisters. Aufgrund seiner beruflichen Erfahrungen in Führungspositionen der damaligen Bundesbahn konnte er seine ganze Verwaltungserfahrung in die Stadtverwaltung einbringen. Das Amt des Ersten Stadtrates begleitete er bis zum Jahr 2001 und dann wieder von 2006 bis 2011. „In diesen Zeiten hat Gerhard Zeller – gemeinsam mit Bürgermeister Peter Rohrbach – die damals finanziell stark angeschlagene Stadt wieder auf Erfolgskurs gebracht und nachhaltig modernisiert. Er war damit ein maßgeblicher Wegbereiter für den Erfolg der Christdemokraten in Weiterstadt. Mit seiner aktiven, zupackenden und bodenständigen Art konnte er viele Menschen für seine politischen Ideen begeistern“, so Köhler über die politischen Leistungen des Verstorbenen.

Gerhard Zeller engagierte sich für die Gesellschaft nicht nur als ehrenamtlicher Kommunalpolitiker. Viele Jahre war er aktiver Feuerwehrmann und gehört 25 Jahre dem Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr in Gräfenhausen an. Als Schöffe beim Strafgericht in Darmstadt war er von 1985 bis 2001 tätig. Für sein ehrenamtliches Engagement wurde er im Jahr 2007 mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland, 1987 mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen und 1988 mit der Ehrenplakette der Gemeinde Weiterstadt ausgezeichnet. Nach dem Ausscheiden aus dem Magistrat wurde ihm im letzten Jahr die Bezeichnung Ehrenstadtrat durch die Stadtverordnetenversammlung verliehen.

Gerhard Zeller hinterlässt seine Ehefrau, zwei Kinder und zwei Enkelkinder. Er wurde 77 Jahre alt.
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU-Stadtverband Weiterstadt  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.37 sec. | 6421 Besucher